Sie befinden sich hier

14.02.2018 16:30

Frühlingsgefühle

- Eine Geschichte von Romeo und Julia-

In der neuen Theaterinszenierung der Kooperation zwischen dem Kreisdiakonischen Werk Stralsund e.V. und dem HELIOS Hanseklinikum Stralsund bringen Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie das Ergebnis ihrer Theatertherapie auf die Bühne. Dabei spielen sie eine Therapiegruppe, dessen Vorhaben es ist, den Shakespeare-Klassiker „Romeo und Julia“ selbst zu produzieren und auf die Bühne zu bringen. Aber eine Therapiegruppe ist kein Schauspielensemble. Oder es muss eins werden, mit den Möglichkeiten, die eben da sind. So wird die Komik des Stückes durchkreuzt, wenn Patienten Schauspieler spielen, die Patienten spielen. Ein heilloses, aber situationskomisches Durcheinander entwickelt sich, das alles Mögliche wird, aber kein Theater. Oder doch? Egal was entsteht, das Publikum kann beim Überschreiten vieler Grenzen zwischen Normalität und Anderssein viel lachen. Aber um welche Grenzen geht es überhaupt? Frühlingsgefühle ist eine Komödie mit allerhand skurriler und abenteuerlicher Persönlichkeiten – ein Spiel komischer Absonderlichkeiten und Vorlieben, humorvollen Kommentaren und Witz – das nebenbei die Frage stellt: Wer oder was ist schon normal?

Die Premiere findet am 14.02.2018 um 16.30 Uhr im Gustav-Adolf-Saal der Kulturkirche St. Jakobi zu Stralsund statt. Eine zweite Vorstellung findet am 16.02. um 18.00 Uhr ebenfalls dort statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.