Sie befinden sich hier

Inhalt

Maritime Lernwerkstatt

Die Maritime Lernwerkstatt ist eine sogenannte „Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung“ (Maßnahme  zur Schaffung von Arbeitsgelegenheiten nach § 16d Satz 2 SGB II), kurz MAE.

Die Firma bietet 16 jungen Menschen im ALG II –Bezug die Möglichkeit, wie in einer richtigen Firma an einem Produkt zu arbeiten. Praxisnah sind sie dabei maßgeblich beteiligt bei der Ideefindung, den Entwürfen, der Herstellung und Vermarktung.

Je nach Talent und Neigung kann hier

  • an der Entwicklung eines Produktes im Zeichen- und Konstruktionsstadium am Computer,
  • in der Fertigung mit Säge, Schleifpapier und Pinsel
  • und/oder im Verkauf auf unterschiedlichen Märkten

gearbeitet werden.

Die Produkte sind begehrte  Mitbringsel, die gerne z.B. auch von der Hansestadt Stralsund als Gastgeschenke gekauft werden und sich ebenfalls im Souveniersortiment der Tourismuszentrale befinden. Auf Wunsch werden auch Sonderanfertigungen hergestellt, wie z.B. Teile eines Bühnenbildes für eine Produktion am Theater Vorpommern.

Die Erlöse aus den Verkäufen der Produkte fließen zu 100% in die Finanzierung der Maritime Lernwerkstatt zurück.

Durch die enge Anbindung der Maritime Lernwerkstatt an die im selben Haus angesiedelten Einrichtungen Jugendberufshilfe (KDW) und Maritimes Zentrum Frankenvorstadt stehen berufsorientierende Beratung und soz.päd. Betreuung bei Bedarf unmittelbar zur Verfügung.