Sie befinden sich hier

Inhalt

Therapeutisches Wohnen Samtens

Jugendliche und junge Volljährige mit psychischen Auffälligkeiten oder Störungen nutzen häufig legale und illegale Drogen zur Eigenmedikation, um ihre jeweiligen Symptome zu überlagern oder einzuschränken. Das Kreisdiakonische Werk Stralsund e.V. möchte mit seinen stationären Einrichtungen in Drammendorf und Samtens auf Rügen Jugendliche und junge Volljährige begleiten und ermutigen, ihr jeweiliges Krankheitsbild anzuerkennen und sie zu befähigen, mit ihrer Diagnose lebenskräftig und alltagstauglich umzugehen. Die Grundhaltung und die Arbeitsweise in den Einrichtungen sind geprägt durch eine ressourcen-aktivierende und  systemischlösungsorientierte Sichtweise. Ausgehend davon, dass jeder Mensch über genügend Fähigkeiten und Ressourcen verfügt, um sich auch in schwierigen Situationen – mit geeigneter professioneller Anregung – selbst zu helfen, verstehen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als „Moderatoren“ oder „Prozessbegleiter“ eines Veränderungsprozesses, der maßgeblich von jedem einzelnen Jugendlichen selbst und nach eigenen Zielvorgaben gestaltet wird.