Sie befinden sich hier

06.08.2021 15:05

Engagement gewürdigt

Fünf Ehrenamtliche des Kreisdiakonischen Werkes Stralsund bekommen Ehrenamtskarte

Von: KDW Stralsund

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Stralsunder Zoo, haben am 04.08.2021 fünf Ehrenamtliche des Kreisdiakonischen Werkes Stralsund e.V. die Ehrenamtskarte MV vom Oberbürgermeister der Hansestadt Stralsund und der MitMachZentrale des Landkreises Vorpommern-Rügen überreicht bekommen. Es sind Eva Oelke, Jorinde Gustavs, Andreas Wendland, Anita Witt und Philipp Schlenker. Sie sind in den Einsatzstellen Freizeittreff BLEICHENCK und Nachbarschaftszentrum Grünhufe aktiv.

Weiterhin wurden mit dem Stralsunder Zoo, der Stralsunder Stadtbibliothek und der Musikschule Stralsund drei weitere Partner der Ehrenamtskarte vorgestellt.

Mit der Ehrenamtskarte MV sagt das Land Bürger*innen "Danke" für freiwilliges Engagement. Karteninhaber*innen können in ganz MV bei den Partnern Vergünstigungen oder andere Vorteile in Anspruch nehmen. Volljährige Ehrenamtliche, die sich über drei Jahre hinweg je 250 Stunden im Jahr engagieren, erfüllen die Zugangsvoraussetzungen (unter 18 Jahren über einen Zeitraum von einem Jahr). Die Ehrenamtskarte kann durch die Ehrenamtlichen selbst oder die Organisation beantragt werden. Weitere Informationen unter www.ehrenamtskarte-mv.de.

Unsere Ehrenamtlichen kurz vorgestellt

Eva Oelke ist ein nicht wegzudenkender Teil im Freizeittreff BLEICHENECK. Zusammen mit anderen Ehrenamtlichen und dem hauptamtlichen Team ist sie für die Planung, Organisation und Durchführung unterschiedlichster Freizeitaktivitäten für Menschen mit und ohne Behinderung mit verantwortlich. Dazu gehörten in der Vergangenheit Freizeitfahrten, Camps und Ausflüge, Disco- und Filmabende sowie kreative Angebote.

Andy (Andreas Wendland) ist seit unglaublichen 12 Jahren Teil des Teams im Nachbarschaftszentrum in Grünhufe. Er verantwortet wöchentliche Andachten, unterstützt zahlreiche Projekte der offenen Kinder-, Jugend- und Familienarbeit und ist immer zur Stelle, wenn helfende Hände gebraucht werden.

Anita Witt unterstützt die Mitarbeitenden im Nachbarschaftszentrum in Grünhufe auf vielfältige Weise. Dazu gehören kreative Angebote, Projekte und Ausflüge mit der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit sowie die Veranstaltungsvor- und nachbereitung im Haus. Insbesondere zu schätzen, wissen die Mitarbeitenden vor allem ihre umsorgende Art in unschlagbar leckerer Mittagsversorgung.

Phillipp Schlenker ist der geborene Praktiker. Sein Blick und seine Gabe für das Handwerkliche ist aus dem Nachbarschaftszentrum in Grünhufe nicht mehr wegzudenken. Darüber hinaus fühlt er sich für die Veranstaltungsvor- und nachbereitung im Haus mit verantwortlich und trägt aktiv dazu bei, dass unsere Gäste und Besucher sich wohlfühlen.