Sie befinden sich hier

04.08.2020 12:57

Rückblick Sportwoche 2020 in Grünhufe

"Das habe ich geschafft - darauf kann ich stolz sein!"

Von: FG

Mit großer Zufriedenheit blicken die Streetworker Frank Brückner (Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V.) und Benjamin Kohlstedt (Luther-/Auferstehungskirchengemeinde) auf die Sportwoche für Jugendliche in Grünhufe zurück.

Zum Auftakt am vergangenen Mittwoch ging es beim Kleinfeld-Fußballturnier für sechs Mannschaften mit insgesamt 10 deutschen und 20 syrischen Spielern um die Medaillen. "Mit Fairness und Teamgeist werden wir nicht geboren, können es aber lernen", so Frank Brückner, der u.a. als Schiedsrichter von der Seitenlinie aus genau dazu angespornt hat. Keiner brauchte sich zu verstecken. "Wir erleben, wie wir durch Ermutigung unsicher wirkende Jungs zu Siegen führen können", beschreibt Benjamin Kohlstedt die Höhepunkte seines Arbeitstages. Am Abend wurde im NBZ Grünhufe-Auferstehungskirche gemeinsam gegrillt.

Ähnlich Mut machende Schritte konnten am zweiten Tag beim Bowling im Hanse-Bowling-Stralsund und erst recht am dritten Tag im Waldseilpark Altefähr erlebt werden. Mädels schaffen es von der Haltung "Ich werde das nie schaffen!" zum Strike auf der Bowlingbahn und Jungs überwinden ihre Höhenängste auf Klettersteigen. Gemeinsam erzählten sich die 16 Teilnehmenden danach, worauf sie stolz sein konnten. Jonas Zimmermann (12): "Ich habe gelernt, nach jeder Kletterübung zurückzuschauen und zu sagen: Das habe ich geschafft - darauf kann ich stolz sein!" Als Ansprechpartner für die Jugendlichen im Stadtteil wünschen sich die Streetworker, dass die jungen Sportler sich diese Erfolge mit ins neue Schuljahr nehmen.

Um Mut, Ausdauer und Konzentration ging es am vierten Tag auf der größten Skateranlage Stralsunds in Grünhufe. Im Scooter-Workshop in Kooperation mit der Skatehalle Stralsund wurde die Technik mit Hilfe von den erfahrenen Scooter-Fahrern Tony und Moritz verbessert.

Durch Städtebau-Fördermittel konnten die Streetworker insgesamt knapp 100 Teilnehmern die Chance bieten, auch in den Ferien das Smartphone aus der Hand zu legen und gemeinsam Herausforderungen zu meistern.

Zum neuen Schuljahr sind alle Jugendlichen freitags von 16 - 21 Uhr eingeladen zum Offenen Treff. Wo? Im NBZ Grünhufe-Auferstehungskirche, Lindenallee 35, 18437 Stralsund, wo Kirche und Diakonie Jugendlichen Perspektive und Halt im Stadtteil geben. Hier warten Tischkicker, Billard, Tischtennis sowie Musik und Brettspiele auf die Jugendlichen des Stadtteils. Nach Rückkehr des im Stadtteil ebenso aktiven Leiters der Jugendkirche Thomas Gürgen geht nach der Sommerpause auch die Jugendkirche Stralsund wieder an den Start. Herzliche Einladung! (Termine auf www.jugendkirche-stralsund.de)