Sie befinden sich hier

28.08.2020 14:13

Initiative "Ehrenamt mal andersherum" für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2020 nominiert

Lokales Engagement - Aus über 900 Bewerbungen wurde die Initiative „Ehrenamt mal andersherum“ aus Stralsund / Mecklenburg-Vorpommern für den Nachbarschaftspreis nominiert.

Syrer im Zoo Stralsund

© HANSESTADT Stralsund l Pressestelle

Coronawelle spült auch Schätze frei

Aus über 900 Bewerbungen hat die nebenan.de Stiftung 107 herausragende Projekte für den Deut-schen Nachbarschaftspreis nominiert. Eines davon ist die Initiative "Ehrenamt mal andersherum" aus Stralsund vom Kreisdiakonischen Werk Stralsund e.V. und der Luther-Auferstehungskirchengemeinde.
Diesen, seit 2017 gestifteten, Preis erhalten Initiativen, die sich für ein gutes nachbarschaftliches Miteinander engagieren, und ist mit insgesamt über 58.000 Euro dotiert.

Unsere Initiative "Ehrenamt mal andersherum"

Die Auferstehungskirche, das Nachbarschaftszentrum ist eine diakonische Kirche in Stralsund, Grünhufe. Das Haus hatte schon immer Anziehungskraft für Menschen, die neu waren in der Stadt und im Viertel, unabhängig von ihrer Situation, ihrer Herkunft und ihres Bekenntnisses.
Die breite Angebotspalette des Hauses für Familien, Frauen, Kinder und Jugendliche, basierend auf ehrenamtlicher Beteiligung, führt sein vielen Jahren Menschen zusammen.
Die vertrauensvolle Nähe war für 48 syrische Geflüchtete Anlass sofort und unmittelbar Hilfe anzubieten, als die Coronakrise zunächst ratlos machte. Kurz darauf standen 80 der syrischen Neubürger*innen bereit. Das Haus setzt konzeptionell und konsequent auf ehrenamtliche Beteiligung und so wurde auch diese Hilfsbereitschaft mit Ehrenamtsverträgen besiegelt.

Hausleiter Thomas Nitz: "Hier hat die Coronawelle Schätze freigespült. Egal was in diesem Rahmen entstehen mag, das Wichtigste ist schon passiert, nämlich ein Handschlag in die Zeit DANACH. Die Symbolkraft dieser Geste ist Grundstein für ein neues Miteinander, auch ein vielleicht zum Teil ver-bleibendes respektvolles Nebeneinander."Die bundeslandspezifischen Landesjurys wählen aus den Nominierten nun pro Bundesland den Landessieger aus, der am 22. September bekannt gegeben wird. Aus den 16 Landessiegern kürt die Bundesjury anschließend drei Bundessieger.

Gleichzeitig mit der Bekanntgabe der Landessieger startet die Abstimmung zum Publikumspreis "Coronahilfe". Für diesen Publikumspreis sind wir ebenfalls nominiert. Die Preisverleihung findet am 10. November digital statt.

Weitere Infos unter Nachbarschaftspreis - Initiative "Ehrenamt mal andersherum".

Ihre Ansprechpartner
Thomas Nitz
Einsatzstellenleitung Nachbarschaftszentrum
Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V.
Lindenallee 35
18437 Stralsund
Tel.: 038 31 - 45 82 60
E-Mail: thomas.nitz@remove-this.kdw-hst.de
www.kdw-hst.de
Johanna Sattler
Projektleitung
nebenan.de Stiftung gGmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
Tel.: 030 346 55 77 - 62
E-Mail: kontakt@remove-this.nebenan-stiftung.de
www.nachbarschaftspreis.de/presse