Sie befinden sich hier

Inhalt

Begleitung und Bildung

Unser Ziel ist die berufliche und soziale Integration von Zuwanderern mit Aufenthaltstitel, inklusive der Integration der dazugehörigen minderjährigen Kinder in Kita, Schule, Berufsschule und interessenbezogenen Freizeitangeboten.

Wir unterstützen unsere Teilnehmer bei der Schaffung der Basisbedingungen für ein eigenständiges Leben in Deutschland.
Träger der Maßnahme ist das Kreisdiakonische Werk Stralsund e.V.

Unser Team besteht derzeit aus einem staatlich anerkannten Sozialpädagogen/-arbeiter und einer Sprachmittlerin (arabisch, deutsch, englisch, türkisch, französisch und kurdisch).

Die Maßnahme ist in zwei Phasen unterteilt

In der ersten Phase geht es vorrangig um die Schaffung der Basisbedingungen für ein eigenständiges Leben in Deutschland. Hierzu zählen u.a. die Unterstützung bei Ämter- und Behördengängen, Hilfe bei der Wohnungssuche, Vermittlung in Integrationskurse und die Bearbeitung von Anträgen jeglicher Art.

Jeden unserer Teilnehmer bieten wir eine Einzelbetreuung an. So können wir in einem geschützten Raum auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Teilnehmers eingehen.

Sind die Grundlagen geschaffen, können weitere Schritte insbesondere in Richtung einer beruflichen Eingliederung vorgenommen werden. Diese zweite Phase beinhaltet u.a. ein Bewerbungstraining, die Vermittlung und Begleitung von Praktikumsstellen, die Vermittlung von potenziellen Arbeitgebern und die Prüfung von bedarfsgerechten und zielgerichteten Weiterbildungsmöglichkeiten.

Fast jeder unserer Klienten-Terminen wird durch unsere Sprachmittlerin begleitet, so dass eine adäquate Kommunikation mit unseren Klienten zu jeder Zeit gegeben ist.
Dies hebt uns von anderen Maßnahmen ab und macht uns besonders.

Während der Betreuung der Klienten versuchen wir die Probleme ganzheitlich zu sehen.

Als Beispiel: Ist unser Auftrag jemanden auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren, befassen wir uns auch mit vorhandenen sozialen Problemen und versuchen die Lebenssituation des Klienten von allen Seiten und Perspektiven zu betrachten. Denn ohne die Lösung der sozialen Problematiken ist auch keine dauerhafte Integration auf dem Arbeitsmarkt möglich. Wir versuchen immer auf die Wünsche unserer Klienten einzugehen, so lang diese realistisch und somit umsetzbar sind. Wir leisten zudem Aufklärungsarbeit in verschieden Variationen und Formen.

Jeder Mensch ist individuell und somit passen wir auch unsere Arbeit dem Klienten individuell an.

Wen unterstützen wir?

Wir unterstützen Migranten bzw. Zuwanderer, die Empfänger von ALG II und Bezieher von ALG I sind.

Wie lange erfolgt eine Betreuung?

Ein individueller Einstieg ist jederzeit möglich und die Betreuung in den verschiedenen Modulen erfolgt bis zu 6 Monate. Eine Verlängerung der Betreuungszeit ist möglich.

Die verschiedenen Module der Maßnahme

Es kann zwischen zwei Modulen gewählt werden. Es ist möglich die Module zu verkürzen und somit ist es möglich, dass die Teilnehmenden an zwei Modulen parallel teilnehmen können.

Module 1 - Berufliche Orientierung

  • Bewerbungscoaching
  • Unterstützung bei Bewilligungen und Anerkennungen (z.B. von Bildungsabschlüssen)
  • Ausbildung und Studium - Möglichkeiten aufzeigen
  • Prüfen von bedarfsgerechten und zielgerichteten Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Kontaktaufnahme und Kooperation mit potentiellen Arbeitgebern und Vermittlung von geeigneten Praktikumsstellen
  • Kooperation mit der Agentur für Arbeit/dem Jobcenter

Modul 2 - Begleitung

  • Kompetenzfeststellung (Fähigkeiten, Interessen)
  • Unterstützung beim Abbau berufsbezogener Vermittlungshemmnisse
  • Erstellung, Anpassung und Fortschreibung eines individuellen Entwicklungsplans
  • Ansprechpartner und zeitweise Begleitung beim Praktikum - Übergänge gestalten
  • Stellen von Anträgen im Allgemeinen
  • Kooperation mit der Agentur für Arbeit/dem Jobcenter

Team & Kontakt

Besucheranschrift
Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V.
Begleitung & Bildung
Einsatzstellenleitung: Gerald Hehl
Lion-Feuchtwanger-Str. 16
18435 Stralsund
Tel.: 038 31 - 37 49 746
Email: gerald.hehl@kdw-hst.de
Projektträger in Kooperation mit dem Landkreis Vorpommern-Rügen Eigenbetrieb Jobcenter