Stellenangebot (sozial-) pädagogischen Mitarbeitenden (m/w/d)  für aufsuchende Jugendberufshilfe

Das Kreisdiakonische Werk Stralsund e.V. besetzt zum 01. Januar 2023 die Stelle

eines (sozial-) pädagogischen Mitarbeitenden (m/w/d) bis zu 39 Stunden/Woche

für unserer Einsatzstelle: Aufsuchende Jugendberufshilfe (AJBH) in Stralsund

Das Kreisdiakonische Werk Stralsund e.V. ist ein rechtlich selbstständiges Werk des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises innerhalb der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche). Das Kreisdiakonische Werk Stralsund e.V. ist ein anerkannter Träger der Kinder- und Jugendhilfe und ist in vielen Bereichen der sozialen Arbeit in der Hansestadt Stralsund und dem Landkreis Vorpommern-Rügen tätig.

Ziele der AJBH sind u.a.

  • Förderung von benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen (bis 27 Jahren) im Übergang Schule und Beruf
  • Verbesserung des Arbeitsmarktbezuges und berufliche/soziale Integration
  • Aktivierung von körperlicher und geistiger Beweglichkeit – Abmilderung der „Pandemieträgheit“
  • Unterstützung beim Erkennen/Fördern der Stärken der Zielgruppe
  • sozialpädagogische Hilfen, Berufsvorbereitung/Bewerbungstraining
  • Beratung, Vermittlung in Ausbildung/Arbeit

Gesetzliche Grundlage für die AJSA bilden die §§ 11 und 13 SGB VIII, in denen die AdressatenInnen, die Ziele, sowie inhaltliche Schwerpunkte genannt werden.

Ihr neues Aufgabengebiet

  • „hybride“ Tätigkeit (aufsuchend/nach Termin)
  • Einbindung in das Team der aufsuchenden Jugendsozialarbeit/Streetwork
  • die Unterstützung und Integration in den Arbeitsmarkt oder in die berufliche Bildung durch gezielte Einzelfallbegleitung/Gruppenarbeit oder ausgewählte Methoden der Jugendberufshilfe und der arbeitsweltbezogenen Jugendarbeit
  • Beratung bei individuellen oder sozialen Problemlagen als einzelfallbezogene Hilfe; Vermittlung weiterführender Hilfen; Schlichterberatung und Konfliktbearbeitung
  • Planung und Erarbeitung von bedarfsgerechten Präventionsangeboten
  • Orientierungs-, Abstimmungs- und Arbeitsgespräche mit allen Beteiligten, d.h. insbesondere mit den Kinder- und Jugendlichen, Lehrern, Erziehungsberechtigten und Vertretern der Arbeits- und Berufswelt
  • Initiierung und Koordinierung von Freizeit-, Kultur- und Sportangeboten, soziale Gruppenarbeit und Integrationsarbeit
  • Kinder- und Jugendschutz vor Ort als unmittelbare Unterstützung

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialen Arbeit oder Vergleichbares (z.B. staatl. anerkannter ErzieherIn/HeilerziehungspflegerIn) – idealerweise mit dem Schwerpunkt bzw. Berufserfahrung im Bereich der Jugendarbeit und Jugend(berufs)hilfe
  • stabile Persönlichkeit mit besonderem Engagement für Jugendliche und ihre Belange
  • Gruppenarbeitserfahrung, Teamfähigkeit und Offenheit
  • Belastbarkeit und souveränes Auftreten
  • Flexibilität in der Arbeitszeit
  • Eigenverantwortlichkeit, Einfühlungsvermögen, Begeisterungsfähigkeit und Motivationsvermögen
  • Kenntnisse und Umsetzungskompetenz pädagogischer Arbeitsansätze
  • Bereitschaft zur Fortbildung
  • erweiterte polizeiliche Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  • PC-Kenntnisse (Word, Excel, Internet)
  • Führerschein B PKW /Kleinbusse, (alt: FS Klasse 3)

Wir bieten

  • fachlichen Austausch mit dem bereits bestehenden Fach-Team
  • Gestaltungsfreiräume in der inhaltlich – konzeptionellen Arbeit
  • fachliche Begleitung durch den Landesverband Diakonisches Werk in Mecklenburg-Vorpommern, sowie den Bundesverband Diakonie Deutschland
  • die Einbindung in ein selbstständiges Werk des Pommerschen evangelischen Kirchenkreises
  • Möglichkeit Nutzung JobRad (Entgeltumwandlung)
  • Bezahlung erfolgt nach den Arbeitsvertragsrichtlinien Diakonie Deutschland (AVR DD), Entgeltgruppe max. 8, einschließlich der Gewährung anderer zusätzlicher Leistungen
  • Dienstort ist Stralsund

Diese nach dem Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Stelle ist zunächst befristet auf ein Jahr mit der Option auf Verlängerung.

Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gefördert. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Kontakt

Unser Angebot klingt wie für Sie gemacht?

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, beruflichen Werdegang und weiteren relevanten Anlagen senden Sie bitte an:

Email: bewerbung@kdw-hst.de

Für Rückfragen:

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Pardeyke zur Verfügung.

Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V.
(Fach-) Bereichsleitung Gemeinwesenarbeit Jörn Pardeyke
Carl-Heydemann-Ring 55
18437 Stralsund
Tel.: 03831 – 30 34 16
Mobil: 0173 – 388 05 44
Email: joern.pardeyke@kdw-hst.de

Wir freuen uns Sie kennenzulernen.
Anfallende Kosten für Bewerbungsunterlagen/Fahrten zu Vorstellungsgesprächen können nicht erstattet werden.