Lade Veranstaltungen
Oberbürgermeister Alexander Badrow am jährlichen Flaggentag der Mayors for Peace am 8. Juli 2021 im Rathaus

Oberbürgermeister Alexander Badrow am jährlichen Flaggentag der Mayors for Peace am 8. Juli 2021 im Rathaus, Foto: HANSESTADT Stralsund l Pressestelle

Die Hansestadt Stralsund ist im Jahr 2018 dem weltweiten Netzwerk Mayors for Peace (Bürgermeister für den Frieden) beigetreten und möchte somit ein Zeichen für eine Welt ohne Atomwaffen setzen.

Vom 9. November bis 20. Dezember von 11 bis 16 Uhr zeigt eine Ausstellung eindringlich die Auswirkungen und Zerstörung durch die Atombomben, die im August 1945 auf Hiroshima und Nagasaki abgeworfen wurden.
Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow eröffnet die Ausstellung um 16 Uhr in der Turmhalle der Kulturkirche St. Jakobi.

Gemeinsam gegen Atomwaffen: Das ist das Ziel und die Vision der internationalen Organisation Mayors for Peace, die 1982 in Mahnung an die grausamen Atombombenabwürfe durch den Bürgermeister von Hiroshima gegründet wurde. Die weltweit zunehmenden Spannungen und eine neue Spirale nuklearer Aufrüstung geben dem Netzwerk aktuell viel Beachtung und machen die Wichtigkeit einmal mehr deutlich. Mittlerweile gehören dem Netzwerk über 8.000 Städte und Gemeinden aus 165 Ländern an, darunter über 700 Mitglieder in Deutschland.

Nach oben