Lade Veranstaltungen

Plakat JETZT HAB DICH DOCH SO! © Hannah Wetzel.

Wie gehen wir miteinander um, vor allem da, wo wir zu Hause sind? Wie gehen wir um mit häuslicher und/oder sexualisierter Gewalt? Ein Bereich, der oft unter Verschluss gehalten wird. Nicht jede*r lässt diese Fragen zu. Nicht jede*r findet darauf sofort eine Antwort. Kunst hat hierfür ihre ganz eigenen Mittel zur Auseinandersetzung: mit Farben und Formen und Bildern berühren, aufrütteln, ermutigen. Was ermutigt Menschen, gewaltfrei zu leben? Sich nicht selbst die Schuld zu geben, sondern zu erkennen, was passiert ist. Die Angst und die Scham abstreifen, sich befreien. Nicht aufgeben. Suchen, was uns stärkt. Informieren, aufklären, aufrufen – das kann ein Plakat. Künstler*innen und Grafikdesigner*innen aus Mecklenburg-Vorpommern haben sich im Frühjahr 2020 im Rahmen eines vom Verein Stark machen e.V. initiierten Wettbewerbs mit diesen Themen auseinandergesetzt. Der Verein berät und begleitet  Menschen auf ihrem Weg in ein gewaltfreies, selbstbestimmtes Leben. Dafür machen sie sich auch auf fachpolitischer und gesellschaftlicher Ebene stark. Mit der Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt und Stalking Stralsund können auch betroffene Menschen hier in der Hansestadt  Unterstützung erfahren. Aus den besten Arbeiten des Wettbewerbs entstand zunächst eine Online-Ausstellung.

Ab dem 25.05. ist die daraus entstandene Wanderausstellung nun in der Kulturkiche St. Jakobi zu sehen und wird die Aufführungen des Theatersückes „Die Frau, die gegen Türen rannte“  bereichern. Ein Theaterstück über häusliche Gewalt, darüber wie das Leben ein so werden lässt wie man nie sein wollte und eine Ausstellung über den Mut und die Möglichkeiten dieses Leben hinter sich zu lassen. Im gegenseitigen Wirken sollen möglichst viele Menschen erreicht und bewegt werden.

Die Ausstellung wird durch das Kreisdiakonische Werk Stralsund e.V. in Kooperation mit dem Verein Stark machen e.V. gezeigt. Sie wird ermöglicht durch die Deutsche Fernsehlotterie.

Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei. Um Spenden wird gebeten. Öffnungszeiten: Di-So 11-16.30 (16:30 letzter Einlass).

Karten für die Theateraufführungen am 25.05.ǀ16.06.ǀ30.06. sind in der Tourismuszentrale Stralsund, online über Reservix und an der Abendkasse erhältlich.

Nach oben