Startseite >> unsere Angebote >> Hilfe und Unterstützung >> Ambulant Betreutes Wohnen

Ambulant Betreutes Wohnen in der eigenen Häuslichkeit

Wir bieten unterschiedliche Möglichkeiten in der Ambulanten Betreuung an. Die Menschen befinden sich in verschiedenen Lebenssituationen und brauchen auch verschiedene Arten und Ansätze der Hilfe und Unterstützung.

Wir unterscheiden bei der aufsuchenden Hilfe in der Häuslichkeit bei unterschiedlichen Zielgruppen.

Wir bieten professionelle Unterstützung beim Finden von Teilhabemöglichkeiten am gesellschaftlichen Leben sowie bei der Bewältigung von Teilhabeeinschränkungen in der eigenen Häuslichkeit orientiert an den Bedürfnissen und Ressourcen unserer Klient:innen.

Das wesentliche Ziel der Ambulanten Betreuung ist die Befähigung zu einem weitestgehend selbstständigen Leben in der Gemeinschaft.

Das bietet wir:

  • Hilfe bei der Haushaltsführung
  • Hilfe bei der Bewältigung des Alltages, Behörden- und Ämterangelegenheiten
  • Begleitung zu Ärzten/Fachärzten
  • Verbesserung der Tagesstruktur
  • Vermittlung in Schule, Praktikum, Ausbildung/Beruf
  • Unterstützung beim Finden von Freizeitangeboten
  • Vernetzung mit anderen Hilfsangeboten

Unsere Klient:innen sind:

  • Junge Volljährige und Erwachsene mit psychischen Erkrankungen sowie geistiger Behinderung mit Hilfebedarf im täglichen Leben
  • Kinder und Jugendliche
  • Familien mit Kindern

Im besonderen bieten wir auch Klient:innen, die sich in der Adoleszenzphase befinden, eine Betreuung, d.h.

  • junge Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 23 Jahren auf dem Weg zum Erwachsensein

Besonders im Entwicklungsabschnitt der Adoleszenz (eine Lebensphase psychischer und sozialer Veränderungen vom Ende der Kindheit bis zum Erwachsensein) bilden sich Entwicklungskrisen auf dem Weg zu Erwachsensein, die sich durch verschiedene psychische Symptome äußern können und einer professionellen Betreuung bedürfen.

Zum einen bieten wir hier die Betreuung in der eigenen Häuslichkeit und zum anderen bieten wir die Betreuung in einer Wohngemeinschaft (WG).

Für Klient:innen in der Adoleszenzphase

Ambulante Betreuung in einer unserer Wohnungen

Wir bieten den jungen Erwachsenen eine Möglichkeit der eigenen vier Wände. Der Einstieg in ein selbstständiges Leben wird somit erleichtert.

Unsere Wohnungen

Wir bieten 2 x 1-Raum-Wohnungen, in denen je 1 junger Erwachsener wohnt. Die Wohnungen sind mit einer Küche und einem Bad ausgestattet.

Die Wohnungen sind möbliert und können individuell nach Absprache gestaltet werden.

Ambulante Betreuung in der Wohngemeinschaft – Was macht den Unterschied?

Wenn die jungen Erwachsenen im häuslichen Umfeld der Eltern nicht die entsprechenden Möglichkeiten ihre Entwicklung voranzubringen finden, dann benötigen sie ein eigenes individuelles Handlungsfeld.
Für diesen Fall bieten wir die Möglichkeit, dass die jungen Erwachsenen in einer Wohngruppe betreut werden. Sie soll ein „Sprungbrett“ darstellen und somit die Verselbständigung der jungen Erwachsenen auch erlebbar machen.

Bei dieser Form der Betreuung ist es wichtig, dass die jungen Erwachsenen mit Hilfebedarf ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben in Wohngemeinschaften (WG) führen wollen. Sie wollen/müssen sich vom Elternhaus ablösen, aber möchten noch nicht allein wohnen.

Das bieten wir zusätzlich in unserer WG:

  • Stärkung des Zusammenlebens in der Wohngemeinschaft
  • Unterstützung bei der Bewältigung an Anforderungen des selbstständigen Wohnens

Unsere Wohngemeinschaften

Wir bieten 2 x 3-Raum-Wohnungen, in denen je 2 junge Erwachsene wohnen. Jeder junge Erwachsene hat ein eigenes Zimmer. Darüber hinaus gib es ein Gemeinschaftszimmer, eine Küche und ein Bad, die ebenfalls gemeinschaftlich genutzt werden. Die Wohnungen werden geschlechtergetrennt bewohnt.

Die Wohnungen sind möbliert und können individuell nach Absprache gestaltet werden.

Wie lange wohnen die jungen Erwachsenen bei uns in der WG oder der Wohnung?

Es ist möglich für eine Zeit von bis zu 12 Monaten bei uns in der Wohngemeinschaft zu wohnen. Wir bieten aber auch die Möglichkeit der individuellen Anpassung, falls es notwendig ist.

Ambulant Betreutes Wohnen für psychisch kranke Mütter und Väter

Kontakt

Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V.
Ambulant Betreutes Wohnen (Adoleszenz)
Einsatzstellenleitung: Gerald Hehl
Lindenallee 35
18437 Stralsund
Tel.: 038 31 – 37 49 746
Mobil: 0173 – 388 05 52
Email: gerald.hehl@kdw-hst.de

Stellv. Einsatzstellenleitung: Nicole Budwig
Mobil: 0173 – 388 05 37
Email: nicole.budwig@kdw-hst.de

Trainingswohnen „Haus Störti“
Einsatzstellenleitung: Vera Oelke
Greifswalder Chaussee 46
18439 Stralsund
Tel.: 03831 – 27 89 743
Mobil: 0173 – 388 05 30
Email: trainingswohnen-stoerti@kdw-hst.de

Hilfen zur Erziehung
Einsatzstellenleitung: Ronny Ewald
Carl-Heydemann-Ring 55
18437 Stralsund
Mobil: 0173 – 38 80 536
Email: ronny.ewald@kdw-hst.de

stellv. Einsatzstellenleitung: Mabel Junge
Mobil: 0173 – 38 80 534
Email: mabel.junge@kdw-hst.de

Sprechzeiten
Terminabsprachen sind jederzeit von Montag – Freitag zwischen 08:00 – 16:00 Uhr möglich.

Sprechen Sie uns auch gerne auf den Anrufbeantworter.
Wir rufen Sie zurück.

In Kooperation u.a. mit:

– Landkreis Vorpommern-Rügen mit dem Fachdienst Soziales (Eingliederungshilfe) und dem Eigenbetrieb Jobcenter
– HELIOS Hanseklinikum Stralsund Tagesklinik Adoleszenz
– Wohnungsbaugenossenschaft „Aufbau“ e.G. Stralsund (WGA)
– Stralsunder Wohnungsbaugesellschaft mbH

Aktuell freie Plätze ABW Adoleszenz

Aktuell freie Plätze im Ambulant Betreuten Wohnen (Adoleszenz) Stand 01.11.2021

2 x 3-Raumwohnung

für je 2 Bewohner

aktuell 2 freie Plätze

von 4 Plätzen

2 x 1-Raumwohnung

für je 1 Bewohner

aktuell kein freier Platz

von 2 Plätzen

Wie ist es möglich eine Betreuung zu bekommen?

Für die Aufnahme zum ABW ist ein Antrag beim zuständigen Sozialamt (Fachgebiet Eingliederungshilfe) notwendig.

Wenn die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, übernimmt der Sozialhilfeträger die Kosten für die Hilfe und das Jobcenter übernimmt die Kosten der Unterkunft (Antrag ist zu stellen beim kommunalen Jobcenter).

Sprechen Sie mit Ihren Sozialarbeitern, Betreuern oder auch Eltern oder rufen Sie uns einfach an.