über uns

Wir begreifen unsere Mitarbeitenden als unser höchstes Gut. Täglich werden sie in ihrer Arbeit aus den unterschiedlichsten Perspektiven wahrgenommen. Mit ihnen entscheidet sich, ob wir Wort und Tat in Einklang bringen können, ob uns Vertrauen, Akzeptanz und Wertschätzung entgegengebracht wird, wie glaubwürdig und wahrhaftig wir in unserer Wirkung nach Innen und Außen sind.

Startseite >> über uns

Wer wir sind

Die Diakonie ist der soziale Dienst der evangelischen Kirchen. Wir verstehen unseren Auftrag als gelebte Nächstenliebe und setzen uns für Menschen ein, die am Rande der Gesellschaft stehen, die auf Hilfe angewiesen oder benachteiligt sind. Neben dieser Hilfe verstehen wir uns als Anwältin der Schwachen und benennen öffentlich die Ursachen von sozialer Not gegenüber Politik und Gesellschaft.

Was wir tun

Die Diakonie ist die soziale Arbeit der evangelischen Kirchen. Nah bei den Menschen zu sein, die Hilfe und Unterstützung benötigen, ist für die Diakonie ein zentrales Anliegen. Damit dies gelingt, engagieren sich mehr als eine Million Menschen, zum Beispiel in diakonischen Einrichtungen, in Gremien und Mitgliedsverbänden oder den Kirchengemeinden.

Arbeiten beim KDW Stralsund

Unsere Vereinsstruktur

Presse

Zeitung für Mitarbeiter:innen

tatWort diakonie ist die Hauszeitschrift für die Mitarbeitenden und Organe des Kreisdiakonischen Werkes Stralsund e.V. Ebenso wird sie im Druck-Exem­pla­r oder im pdf-Format per Email an die Partner, Unterstützer als auch sonstig Interessierten an der Arbeit der Kreisdiakonie ausgereicht.

Für ein­ge­sand­te Tex­te und Fotos wird keine Haftung übernommen. Leserbriefe geben lediglich die Meinung der Ein­sen­der wie­der. Kür­zun­gen sind vorbehalten. Nach­druck -auch aus­zugs­wei­se- oder sonstige Nutzung der Inhalte sind nur mit Genehmigung des He­raus­ge­bers (Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V.) ge­stat­tet. Nachfolgend sind im pdf-Format die bisherigen Ausgaben einzusehen.

 Archiv der Mitarbeiterzeitung tatWort: 2004 – heute

Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ)

Das Kreisdiakonische Werk Stralsund e. V. hat sich 2018 der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Damit setzt die Kreisdiakonie ein deutliches Zeichen für noch mehr Transparenz. Das Vertrauen der Menschen, die die diakonischen Dienste und Einrichtungen in Anspruch nehmen, steht hierbei ebenso im Mittelpunkt wie das Vertrauen der Öffentlichkeit und der Politik.

Als Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft verpflichtet sich das Kreisdiakonische Werk Stralsund, die folgenden Informationen auf www.transparenz-mv.de zu veröffenlichen.

 

Handelsregister-/ Vereinsnummer: VR 371
Name: Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V.
Gründungsjahr: 1993
Rechtsform: e.V. und anerkannter Träger d. freien Jugendhilfe
Landkreis/ kreisfreie Stadt: Landkreis Vorpommern-Rügen
Finanzamt: Finanzamt Stralsund
Gemeinnützigkeitsbescheinigung: 30.10.2020

  1. Vorstandsvorsitzender: Frank Hunger
  2. Vorstand: N.N.
Berichtsjahr Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Geringfügig Beschäftigte Mitarbeitende auf Honorarbasis Freiwillige (z. B. BFD, FS/ÖJ)
1 2019 226 5 (nicht gesetzt) 3
2 2020 243 8 (nicht gesetzt) 4
Berichtsjahr Summe der Mittel, die im Berichtsjahr zur Verfügung steht in €
1 2018 11.222.197,28
davon Summe der eigenen Mittel in € 107.328,57
davon Mittel aus öffentlicher Zuwendung in € 1.822.858,87
davon Zuflüsse aus wirtschaftlichen Einkünften in € 21.902,88
2 2019 11.824.477,76
davon Summe der eigenen Mittel in € 213.098,27
davon Mittel aus öffentlicher Zuwendung in € 1.668.188,99
davon Zuflüsse aus wirtschaftlichen Einkünften in € 88.815,94
3 2020 12.279.209,43
davon Summe der eigenen Mittel in € 63.300,95
davon Mittel aus öffentlicher Zuwendung in € 1.491.705,35
davon Zuflüsse aus wirtschaftlichen Einkünften in € 38.334,50

Landkreis Vorpommern-Rügen