Startseite >> unsere Angebote >> Hilfe und Unterstützung >> Kinder- und Jugendwohngruppe

Kinder- und Jugendwohngruppe (KJWG) in Bergen

Mit unserer Kinder- und Jugendwohngruppe (KJWG) in Bergen auf Rügen reagieren wir auf die besonderen Bedarfe von Kindern und ihren Familien. Die KJWG bietet Platz für maximal 8 Kinder und Jugendliche und erstreckt sich über zwei Etagen. Die Wohngruppe ist hinsichtlich der städtischen Infrastruktur, institutioneller und sozialräumlicher Anbindung sehr zentral gelegen.

Uns zeichnet im Besonderen aus, dass durch die zweite Etage die Möglichkeit der „In-House-Verselbstständigung“ besteht, sodass Jugendliche bei Erweiterung der Hilfeziele nicht zwangsläufig die Einrichtung wechseln müssen. Sondern es besteht durch einen internen Umzug, die Möglichkeit der Verselbstständigung unter Beibehaltung der Bezugspersonen und Sicherheiten.

Inhaltlich bieten wir eine familienähnliche, musisch-kreative Ausrichtung, flankiert von schulischen und lebenspraktischen Unterstützungen und Erlebnissen.

Kontakt

Kinder- und Jugendwohngruppe Bergen
(KJWG Bergen)

Einsatzstellenleitung: Nico Peuß
Bahnhofstraße 33a
18528 Bergen auf Rügen
Mobil: 0152 – 03 09 21 37
Email: nico.peuss@kdw-hst.de

Kurz und knapp zur KJWG Bergen

Alter Zielgruppe: 6 – 18 Jahre / bis 21 Jahre bei Antragstellung nach § 41 SGB VIII möglich

Kapazität: 8 Plätze

Lage: Zentral, Stadt Bergen auf Rügen

Besonderheiten: „In-House-Verselbstständigung“, musisch-kreative Ausrichtung, Erlebnispädagogik

Aktuell freie Plätze KJWG Bergen

Aktuell freie Plätze Stand 01.01.2023
KJWG Bergen aktuell kein freier Platz

Gern können Sie auch den aktuellen Stand ansehen auf freiplatzmeldungen.de.

Eingetragen bei Soziales im Netz

Unser Team der KJWG

Das Team der KJWG besteht aus insgesamt 6 pädagogischen Fachkräften mit unterschiedlichen (Zusatz-) Qualifikationen. Grundqualifikation ist immer eine Ausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher:in oder staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger:in. Die Einrichtungsleitung der Wohngruppe erfolgt durch einen Sozialpädagogen (B.A.) mit Hochschulabschluss. Durch die flachen aber klaren Hierarchien innerhalb der Trägerstruktur wird eine gesunde und offene Kommunikation gelebt und sichergestellt.

Durch die langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der stationären Jugendhilfe profitieren wir von einem krisenerprobten Netzwerk aus unterschiedlichen Schulen, Beratungsstellen und (Fach-)Ärzt:innen. Ebenso besteht eine langjährige Kooperation mit dem HELIOS Hanseklinikum Stralsund (KJPP).